Frühjahr 2021

„Kuddelmuddel um Dinner for One“

Regie: Teelke Budde

von Teelke Budde und
Hans Hermann Reusch
(plattdeutsche Übersetzung: Adolf Sanders);
nach der Komödie von
Jan-Ferdinand Haas
“Die Wahrheit über Dinner for One”

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Stück erneut verschoben werden.
Es soll jetzt im Frühjahr 2022 gezeigt werden.

Gruppenbild mit Tiger (von links): Malte Tönjes, Dieter Hattermann, Heike Müller-Feldmann, Andree Uphoff, Regisseurin Teelke Budde und Hero Kruse.
Probe zu "Der 90. Geburtstag: Henry King (Mitte) lässt das "Mausen" nicht (von links): Malte Tönjes, Dieter Hattermann und Andree Uphoff.
Anrufen ja oder nein? Szene mit Andree Uphoff (links) und Hero Kruse.

Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH, Norderstedt (Fassung vom 19. Juni 2018)

Inhalt

Karten sind im Vorverkauf im SKN-Kundenzentrum, Neuer Weg 33, in Norden erhältlich sowie an der Abendkasse.

Das Stück „Kuddelmuddel um Dinner for One“ spielt auf der Bühne eines Theaters an der englischen Küste in der Jetztzeit und lässt den Zuschauer die Entstehungsgeschichte des weltberühmten
90. Geburtstages erleben.
Theaterdirektor Mr. Taylor hat eine Gruppe verschiedener Darsteller engagiert, die zu Silvester den Sketch „Dinner for One“ aufführen sollen. Das Ensemble steckt mitten in den Proben. Doch nach und nach fallen Schauspieler aus, weil sie lieber selbst in London den Jahreswechsel feiern möchten, andere Termine haben oder einfach am letzten Abend des Jahres nicht arbeiten wollen. Und der Theaterdirektor ahnt noch nicht, dass sich am Silvesterabend letztlich nur noch für zwei der Akteure der Vorhang heben wird…
Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Nur so viel: Das Publikum wird sich bei diesem Durcheinander auf der Bühne köstlich amüsieren.

Die Mitwirkenden sind:
Andree Uphoff, Heike Müller-Feldmann, Hero Kruse, Rena Budde, Dieter Hattermann, Malte Tönjes, Derk Gerdes
sowie Lena Becker (Souffleurin).

Beginn zum "90. Geburtstag" mit Heike Müller-Feldmann als Miss Sophie und Hero Kruse als Butler James.
Noch ist es die Probenbühne in der Kleinen Hinterlohne, doch sobald die Corona-Einschränkungen aufgehoben werden, soll sich für diese Kulisse der Premierenvorhang im Theater Norden heben.
Teelke Budde (links) gibt letzte Regieanweisungen an Andree Uphoff, Malte Tönjes, Dieter Hattermann, Hero Kruse und Heike Müller-Feldmann.
Henry King bricht zusammen (von links): Malte Tönjes, Dieter Hattermann, Andree Uphoff und Heike Müller-Feldmann.
Teelke Budde gibt im Theater Norden ihr Regie-Debüt.

Fotos: Magret Martens, Niederdeutsche Bühne Norden